Daniela Unterstab, 51

Bloggerin, diealte.de
"Ich habe die Plattform diealte.de gegründet, um Frauen die Suche nach Antworten zu erleichtern. Um ihnen zu zeigen, dass sie nicht allein mit ihren Beschwerden sind. Um sie über alles rund um das Thema Wechseljahre zu informieren. Und um ihnen die Möglichkeit zu geben, miteinander zu sprechen - offen, ehrlich und unverkrampft. Mein Ziel ist es, Frauen dabei zu unterstützen auch mal anders, erfrischender an das Thema Wechseljahre heranzugehen. Ohne Scham, mit Freude, den wichtigsten Infos und ganz viel Verständnis. Wir brauchen ein Makeover der Wechseljahre - jetzt!

@dieAlte.de diealte.de

Interview über Well-Aging & die Wechseljahre 

Daniela, was bedeutet es für dich Frau zu sein?
Frau zu sein bedeutet für mich, in meiner Authentizität mit all meinen Höhen und Tiefen, Ängsten, Herausforderungen, Freuden und der Dankbarkeit für das Leben zu stehen. Ich bin gerne Frau. 
Gibt es einen Unterschied zwischen der Frau, die du heute bist und der von vor 10 Jahren?
Ja es gibt einen Unterschied. Heute bin ich gelassener und nicht mehr so bestrebt alles durchzuplanen. Heute nehme ich die Sache einfach so an wie sie kommen und sich ergeben, das konnte ich früher nicht. Es ist sehr befreiend für mich. 
Haben sich Ziele, Wünsche und Erwartungen verändert? Wie siehst du dich heute im Gegensatz zu damals? 
Ich glaube ich die Ziele und Wünsche sind noch die gleichen, nur die Erwartungen sind anders. Wenn ich dafür nichts tue, dann bleiben es Wünsche und Ziele auch. Ich versuche mehr ins Tun zu kommen um genau das auch umzusetzen.
Wie würdest du deine aktuelle Lebensphase beschreiben?
Spannend und herausfordernd! Spannend, ich bin seit Mai Selbständig mit meinem Blog diealte.de und es macht sehr viel Spaß über die Wechseljahre und meine persönliche Erfahrungen zu berichten. Aber es ist auch herausfordernd, fast täglich lerne ich neue Sachen dazu. Und wie wir wissen ist das manchmal nicht so leicht. Gerade wenn einen mal wieder der Brain Fog heimsucht. 
Worauf bist du stolz in deinem Leben?
Ich bin stolz auf mich, immer wieder Neues auszuprobieren und nicht auf der Stelle stehen bleiben zu wollen. Und das ich den Schritt in die Selbstständigkeit mit 51 gewagt habe. 
Empfindest du dein Leben heute spannender im Vergleich zu früher?
Hmm, weiß ich gar nicht. Ich glaube nicht, nur früher bin ich immer so durch das Leben gehetzt, was kommt als nächstes. Heute kann ich es mehr genießen, es annehmen und im Moment sehn. Große Bereicherung. 
Was bedeutet Well-Aging für dich? 
Selbstfürsorge. Auf mich zu achten, nicht über meine Grenzen "zu latsch", einen Gang runter zu schalten. Ich möchte gesund und fit alter, ich denke das ist machbar. Es gibt viele tolle wirkungsvolle Tools, man muss sie nur anwenden.
Wechseljahre - welche Bedeutung haben sie für dich? 
Wie ich schon erwähnt habe, eine große Bedeutung. Da ich selber zu den 1/3 Frauen gehöre die starke Wechseljahre-Beschwerden hatte. 1/3 haben keine und 1/3 haben nur leicht Symptome, ist es mir ein Anliegen darüber aufzuklären. 
Auf deinem Profil liest sich: "Ein Makeover für die Wechseljahre jetzt!" - was bedeutet das für dich?
Wir müssen darüber reden, öffentlich, ohne Scham und Angst, untereinander und auch im Bundestag. Frauengesundheit ist so wichtig, und besonders die Wechseljahre sind noch ein Nischenthema. Aber warum? Die Hälfte der Weltbevölkerung betrifft es. Und nur wer darüber spricht und Bescheid weiß, kann sich und auch anderen helfen. #wirsind9milionen ist eine Kampagne, in der sich siebenundzwanzig von neun Millionen Frauen in Deutschland zusammengeschlossen haben, um die Wechseljahre gesellschaftlich zu enttabuisieren, für den Arbeitsplatz zu thematisieren und auf die gesundheitspolitische Agenda zu setzten. Ich bin stolz, dabei zu sein. 
Was verstehst du unter "Balance" und "Ausstrahlung"?
Ausstrahlung, das kommt von innen, zumindest für mich. Und wenn mein Inneres in Balance ist kann es auch nach außen strahlen. 
Deine Haut und Du - wie würdest du eure Beziehung beschreiben? Bist du zufrieden mit deiner Haut?
Ja. Das ich das mal sagen kann hätte ich nicht gedacht. Früher habe ich immer gehadert damit. Aber wie sagt man so schön, "Die Haut ist der Spiegel der Seele". Das kann ich unterschreiben, heute ruhe ich mehr in mir und meine Haut zeigt es auch. 
Wie hat sich deine Haut in den letzten Jahren verändert? 
Bei mir zum positiven. Bei vielen Frauen ist es ja mit der hormonellen Umstellung in der Perimenopause meistens anders, die Haut ist trocken und spröde. Ich habe das nicht, oder es liegt daran, dass ich endlich eine wirklich passende Hautpflege für mich gefunden habe. 
Wann fühlst du dich am wohlsten in deiner Haut? 
Wenn der innere Glow nach außen tritt. Für mich hat die innere Ausgeglichenheit, die heute viel besser bei mir ist als früher, auch viel mit dem wohlfühlen in meiner Haut zu tun. 
Was in deinem Leben, möchtest du unbedingt erleben? Was sind deine Pläne für die Zukunft? 
Meine Pläne sind, die Wechseljahre aus der Tabu-Ecke zu holen. Über Sex, Kinderkriegen und Menstruation wissen wir doch auch alles, aber über die Wechseljahre nichts. Das muss sich ändern!
Liebe Daniela, auf was freust du dich am meisten in der Zukunft? 
Auf alles was da noch kommt, ich bin offen, neugierig und bereit.